Warme Herzen

eine Initiative gegen Armut und Obdachlosigket

Beschreibung

In einem wohlhabenden Land wie unserem leben dennoch viele Menschen auf der Straße. Dies wurde unserer Jugendgruppe bewusst, als sie bei einer Nikolausaktion selbstständig Essen und Kleidung verteilten. Ein Jahr engagierter ehrenamtlicher Arbeit hat gezeigt, dass der beste Zugang zu jungen Obdachlosen durch Gleichaltrige hergestellt wird. Unser Projekt hat das Hauptziel, junge Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen obdachlos sind, wieder in die Gesellschaft zu integrieren.

Der erste Schritt ist der Kontaktaufbau, der durch die Verteilung von warmem Essen durch Jugendliche ermöglicht wird. Sobald eine Verbindung hergestellt und das spezifische Problem des Einzelnen verstanden ist, setzt unsere Gruppe eine Reihe von Maßnahmen in Gang. In Zukunft planen wir Seminare, Schulungen, Nachhilfe, Unternehmensbesuche, Praktikumsvermittlung, Bewerbungstraining und Behördenbegleitung zu organisieren. Unser Hauptanliegen ist es, diesen Menschen zu helfen, wieder ein aktiver und produktiver Teil der Gesellschaft zu werden.

Wie ich helfen kann?

Unsere Mission ist einfach: Niemand sollte hungrig ins Bett gehen müssen. Doch wir können das nicht alleine schaffen. Ihre Großzügigkeit ist entscheidend für unsere Mission!

Unsere engagierte Jugendgruppe der ROJ BW e.V. hilft jungen Menschen, die aus tragischen Gründen auf der Straße leben. Ihre Spenden ermöglichen es uns, Schlafsäcke, Essen bereitzustellen. In persönlichen Gesprächen suchen wir individuelle Lösungen für die Probleme damit diese jungen Erwachsenen den Weg zurück in die Gesellschaft finden können. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung, nicht nur in Form von Spenden, sondern auch als wertvoller Freiwilliger. 

Bitte bedenken Sie: Ohne Ihre Spenden können wir diese lebensverändernde Arbeit nicht fortsetzen. Ihre Unterstützung ermöglicht es uns, Hoffnung zu verbreiten und das Leben dieser jungen Menschen zu verbessern. Bleiben Sie mit uns über die sozialen Medien in Verbindung, um auf dem Laufenden zu bleiben und dazu beizutragen, das Bewusstsein für das dringende Problem der Obdachlosigkeit zu schärfen.

spenden_QR

Wenn du mit anderen teilst, wirst du selbst beschenkt;
wenn du den Durst anderer stillst, lässt man dich auch nicht verdursten (Sprüche 11:25)